21 Apr Nächste Ausfahrt: Himmelfahrt.

Der Herr des Himmels und der Erde!

Es war schon eine Sensation, als diese Himmelsscheibe entdeckt wurde.
Zufällig stießen im Sommer 1999 zwei Männer im Wald in der Nähe von Nebra in Sachsen-Anhalt auf diese Scheibe:
Eine mit Goldauflagen versehene Scheibe aus der Bronzezeit, mehr als 3.600 Jahre alt.
Entstanden ist die ungefähr 32 cm große Scheibe in Mitteleuropa und ist die älteste konkrete Darstellung des Himmels.

Die Menschen, die vor Jahrtausenden die Himmelsscheibe in der Hand hielten,
wussten schon ihr Leben in einer himmlischen Ordnung gehalten.

Uns kann das Bild daran erinnern: So wie Himmel und Erde sind auch mein und dein Leben gehalten in Gottes Liebe.
Gott, der in Jesus Mensch geworden ist, gibt uns die Orientierung, die wir brauchen; er ist uns nahe in seiner Liebe.

(Wer mehr darüber wissen will, am Himmelfahrtstag, 5.Mai um 10 Uhr halten Pfarrer Jens Porep und Pfarrer Friedhelm Müller zusammen mit den Gemeinden der Friedenskriche, der Elpersdorfer Gemeinde und dem Posaunenchor Elpersdorf und der KreativGruppe einen Gottesdienst bei der Familie Bogenreuther in Dombach im Loch.)