Woche der Brüderlichkeit in Ansbach 11.-17.März

Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) und das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC) erhalten die Buber-Rosenzweig-Medaille 2019

Dies teilten Präsidium und Vorstand des Deutschen Koordinierungsrates seiner mehr als 80 Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit am Sonntag, den 27. Mai 2018, in Bonn mit.

im Namen des Vorbereitungskreises der Woche der Brüderlichkeit bitte ich Sie auf die Eröffnungsveranstaltung in Ihren Abkündigungen hinzuweisen.

Woche der Brüderlichkeit in Ansbach 11.-19. März 2019
Die Woche der Brüderlichkeit (WdB) , vom 11.-19.März, ist von den Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit initiiert.
Sie dient der Förderung des christlich-jüdischen Dialogs.
Das Jahresthema lautet: „Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft“. In Ansbach wird die WdB  am 11. März 2019, 19.30 Uhr in der Karlshalle mit einem Grußworten und Konzert eröffnet.
Eröffnung mit Grußworten und Konzert Montag, 11. März 2019  19.30 Uhr, Ansbach, Karlshalle, Kulturzentrum am Karlsplatz

Zur Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit gastiert in Ansbach das „Jewish Chamber Orchestra Munich“. Das Ensemble spielt Werke von Gustav Mahler (1860-1911) – Lieder und Gesänge aus der Jugendzeit. Der Dirigent und Moderator, Daniel Grossmann, erzählt Zwischen den Liedkompositionen aus Mahlers Frühwerk aus dem frühen Leben des später weltberühmten Komponisten, u.a. von seinen böhmischen Wurzeln, seinem jüdischen Elternhaus und seiner musikalischen Ausbildung, die mit der Musik der Synagoge begonnen hatte.

Ein Grußwort der Schirmherrin der Woche der Brüderlichkeit. Oberbürgermeisterin Carda Seidel und einführende Worte von Pfarrer Dr. Johannes Wachowski eröffnen den Abend.

Veranstalter: Stadt Ansbach und Initiativkreis zur „Woche der Brüderlichkeit in Ansbach“

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Johannes Wachowski, Kooerdinator des Initiativkreises der WdB ffff

Die 2003 gegründete Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA e.V) gehört bundesweit zu den ersten zivilgesellschaftlichen Trägern, die sich der Herausforderung gestellt haben, innovative Konzepte für die kritische Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Einwanderungsgesellschaft zu entwickeln. Die mit der Einwanderungsgesellschaft einhergehenden Spannungsfelder, die durch das Zusammenleben unterschiedlicher Menschen mit verschiedenen ethnischen, kulturellen, religiösen oder nationalen Bezügen entstehen, versteht die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus als Herausforderung und als Chance und nutzt sie als zentralen Ausgangspunkt ihres Bildungsansatzes.

Das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. (NDC), das im Jahr 2019 sein 20jähriges Bestehen feiert, ist ein in zwölf Bundesländern sowie in Frankreich agierendes Netzwerk, in dem sich junge Menschen freiwillig und gut qualifiziert für eine demokratische Kultur und gegen menschenverachtendes Denken engagieren. Die Projekttage des Netzwerks für Demokratie und Courage bearbeiten Themen wie Diskriminierung, Rassismus, Flucht, Asyl, und Antisemitismus. Ziel der jeweiligen Projekttage ist es, Kinder und Jugendlichen zu mehr Zivilcourage und demokratischem Handeln zu ermutigen.

Das Jahresthema 2019 der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit lautet:

„Mensch, wo bist Du? Gemeinsam gegen Judenfeindschaft“

Die Buber-Rosenzweig-Medaille wird im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit am 10. März 2019 im Opernhaus in Nürnberg überreicht.


Nächste Veranstaltungen

LebensArt : Sommer - Sonne - Sonnenwende Janine Bayer, Erika Hertlein-Grab, Michaela Schumann
Herrieden: Evang. Gemeindehaus - Großer Saal
Herrieden-Christuskirche
Ökumenischer Familiengottesdienst am Bismarckturm
Musik: U. Walch und Kinderkantorei (Spatzen, Minis)
Vikar Bartolf
Ansbach: Bismarckturm
Ansbach St. Gumbertus / St. Johannis
Seniorenfahrt: Ellwangener Kirchen : Tagesfahrt
Leitung: KMD Rainer Goede
KMD Rainer Goede
Ansbach: Abfahrt Ansbach-Eyb
Evangelisches Bildungswerk im Dekanat Ansbach
Gottesdienst mit Gemeindefest (7. Sonntag nach Trinitatis)
Gemeindefest der Christuskirchengemeinde mit Abschlusskonzert mit Jugendchor, Kirchenchor und Posaunenchor
Pfarrerin Birgit Höhr
Herrieden: Christuskirche
Herrieden-Christuskirche