02 Okt Endspurt für die Kirchenvorstandswahl am 21.Oktober

In den bayrischen evangelischen Gemeinden werden neue Kirchenvorstände gewählt. Einen Wahlkampf unterschiedlicher Parteien, wie in der Politik, wird es nicht gegeben haben. Zusammen mit den Pfarrern und Pfarrerinnen leiten der Kirchenvorstand die Gemeinden vor Ort. Wichtig ist für den Pfarrer und für den gewählten Kirchenvorstand, dass sie von der Gemeinde in ihrer Verantwortung und Aufgabe mitgetragen werden, dass Gemeindeglieder die ehrenamtliche Arbeit wertschätzen. Im Kirchenvorstand soll eine Atmosphäre der Offenheit und Freiheit herrschen, jedem muss seine Meinung zugestanden werden. Unterschiedliche Ansichten machen das Spektrum der Vielfältigkeit im Gemeindeleben aus. Gegenseitige Achtung hilft weiter. Hinter dem Rücken negativ über andere reden gehört nicht zu den christlichen Tugenden… meint Pfarrer Friedhelm Müller, Elpersdorf.

Auch in der Zeitung wird darüber berichtet: