Aktuelles aus dem Dekanat Ansbach

Am Samstag vor dem 1.Advent abends war in den Backstuben der Berufsschule was los. Unter der Anleitung der beiden elpersdorfer Bäckermeister Ernst Sichermann und Michael Meier buken 9 Gemeindeglieder aus Meinhardswinden und Elpersdorf bis spät in die Nacht 250 Brote. Unter den Bäckereigehilfen waren auch...

Den wenigsten von uns Christen ist bekannt, dass es ein biblisches Lichterfest gibt; im 1. Makkabäerbuch im 4. Kapitel wird davon berichtet, dass nach der Zerstörung des Tempels, der Tempel wiederaufgebaut und eingeweiht wurde. Dabei soll es zu einem Wunder gekommen sein: das Öl, das...

Am Sonntag, 25. November fand in der übervollen Mehrzweckhalle in Weihenzell der beeindruckende Konzertgottesdienst von der Sängerin Sefora Nelson statt. Sie trug eindrucksvoll lebendige Songs am Klavier vor, erzählte aus ihrem Leben und gab Zeugnis von der Kraft des Glaubens auch in dunklen Täler, die...

Das Kerzenanzünden ist ein feierlicher Akt, ein wirksames Ritual. Es erfordert Aufmerksamkeit, und so sollte es auch in der Gottesdiensten am 2.Dezember begangen werden. Meist wird die 1. Kerze einfach vor dem Gottesdienst zusammen mit den Altarkerzen angezündet, und das war es. Wie wäre es,...

Der obdachlose Australier Michael Rogers, 46 Jahre, wird wider Willen zum Helden (Spiegel-online am 15.11.2018). Er rammt mit seinem Einkaufswagen einen mutmaßlichen Terroristen. Die meisten Helden wollen gar keine sein. Sie werden es durch ihr bloßes Da sein. Der Mann ist jetzt ein Held. Dabei wollte...

Wussten Sie, dass unsere Frau Oberbürgermeisterin Carda Seidel eine Naschkatze ist? Sie hebt sich ihren Schokoladenhunger immer auf, bis die neue Ansbacher Schokolade im Weltladen angeboten wird. Nicht nur weil die Ansbacher Schokolade einen besonderen Geschmack hat, sondern weil sie künstlerisch von Willi Probst mit seinen...

Trauer und Betroffenheit können wir ausdrücken über das unsägliche Lied des Krieges: So am Sontag, 18.11. auf dem Martin-Luther-Platz in Ansbach: Ohne den lebendigen Glauben bleibt die Realität ohne Hoffnung und Zuversicht. Gospel in der St.Jacobs Kirche in Rothenburg: ...

1914 und 1945 – Anfangs- und Endpunkt einer düsteren Zeit. Beginn des Ersten und Ende des Zweiten Weltkriegs: Epoche millionenfachen Todes, unvorstellbaren Leids, furchtbarer Gräuel. Das Foto zeigt ein Grabrelief, über den beiden Jahreszahlen der Auferstehende, der gerade aus dem Grab kommt. Das Kreuz in der...

Dekan Hans Stiegler mit seinem Team laden jeden 2.Freitag um 19.30Uhr in die St.Johannis Kirche ein zu einem besonderen Abendgottesdienst. Lobpreislieder, aktuelle Predigt und Feier des Heiligen Abendmahls prägen den Gottesdienst in einer beschaulichen und vertrauten Atmosphäre. Anschließend findet im Kapitelsaal ein zwangloser Austausch mit herzlicher Begegnung bei...

1918, 1938, 1989: Der 9. November gilt als "Schicksalstag" in der deutschen Geschichte. Er markiert den Beginn der ersten deutschen Republik, den Pogrom gegen die jüdische Bevölkerung und den Fall der Berliner Mauer. Jedes Jahr fallen an diesem Tag Feier- und Gedenkstunde zusammen. Alle Politiker, die...

Das Kaddisch-Gebet ist wahrscheinlich eines der bekanntesten jüdischen Gebete überhaupt und viele Nichtjuden wissen davon und meistens wird es das ‚Totengebet‘ genannt, was es aber nur indirekt ist. In Wirklichkeit ist es die Heiligung des g’ttlichen Namens und wir sagen es stellvertretend für unsere Verstorbenen...

Am Sonntag, 11.November beginnt die Friedensdekade mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrerin Stillerich und der AcK-Vorsitzende Peter Will vorbereiten. Wir unterstützen die Friedensdekade seit vielen Jahren und bitten um Abkündigung in den Gemeinden. Außerdem laden wir zu „Wegerfahrungen auf dem Jakobsweg“ ein Herzliche Einladung zu diesem...

Vor dem Landgericht Oldenburg steht – vermutlich noch bis Mai 2019 – der Krankenpfleger Niels Högel (41) vor Gericht. Experten gehen davon aus, dass er auf Intensivstationen in Delmenhorst und Oldenburg in den Jahren 1999 bis 2005 über 200 Menschen ermordet hat. Wie soll unser...

Weihnachten ist für viele Menschen ein Fest der Familie. Das Schönste ist, wenn am Weihnachtsabend beim Anblick des Baumes und der Geschenke die Kinderaugen anfangen zu leuchten. Leider gibt es auch in Ansbach Menschen, die nicht genug finanzielle Möglichkeiten haben, um ihren Kindern ein kleines Geschenk zu...

… und in diesem Jahr kein Feiertag. Ob wir schon absehen oder erkennen können, was die großen Feiern des vergangenen Jahres heute für die evangelische Kirche heute in der Welt bedeuten? Wohl eher nicht. Zumal manche Feier eher laut und plakativ war, statt zu dem...

Statistik der Kirchenvorstandswahl Dekanat Ansbach:     Name der Gemeinde           Wahlberechtigte    Wähler      Briefwahl       Wahlbeteiligung in % * Ansbach - Christuskirche         974                          ...

Gedanken zum Ausgang der Landtagswahl in Bayern. Lange Gesichter sah man am Sonntagabend. Jedenfalls bei den Verlierern der Landtagswahl in Bayern. Es war ein bitterer Abend für alle, die bis zuletzt gehofft hatten, es möge nicht so schlimm kommen wie vorhergesagt. Es kam aber so schlimm....

Es gibt Seelsorge besonderer Art. Der Münchner Rainer Holmer, 48 Jahre alt, ist Betreuer von Lottogewinnern. Wenn Menschen über 100.000 Euro gewonnen haben und ihr Schein überprüft wird, können sie in die Zentrale fahren und werden dort persönlich beglückwünscht. Es sei ein „sehr angenehmer Job“,...